DH_yellow.png
DIE GESCHICHTE DER HÖHLE VON 1990-2020 

Wir schreiben das Jahr 1990. Der junge Windsurfer Wolfgang jobbt in einem kleinen Drachenladen über dem Dekorationsgeschäft Skandia in der Friedrichstraße 14. Gerd Koch, Verleger von Ulli Stein, hat das Geschäft "Sturmvogel" ein Jahr zuvor aus der Leidenschaft für die bunten Flugobjekte heraus gegründet. Wolfgang übernahm das Geschäft und machte daraus die Drachenhöhle. Sie lockte Insulaner und Urlauber mit einem außergewöhnlichen Sortiment aus Drachen, Frisbees, YoYo's und Dingen, die einem so noch nicht begegnet sind, in den ersten Stock. Viele Freunde der Höhle erinnern sich noch heute an den Weg in die Höhle und die Treppe, die mit vielen bunten Dingen geschmückt war. Kam man oben an, stand man unter und zwischen hunderten bunten Drachen und Spielen und auf der Friedrichstraße vor Skandia stand ein großes Holz-Rollding, das die Menschen auf der Straße auf den ausgefallenen Laden aufmerksam machte. 

In der Drachenhöhle hat Beate, die zukünftige Frau der Höhle, auch das erste Mal ihren zukünftigen Mann Wolfgang gesehen. Sie wollte ein Geschenk für einen Freund kaufen und stand vor einem entspannten Surfer in Shirt und kurzer Hose mit Mäusen drauf. Sie glaubt bis heute, dass die Hose eigentlich eine Boxer-Short war. Kurz darauf wurden

sie ein Paar. Es folgten Hochzeit und das erste Kind. 1991 kam Esther auf die Welt, 1994 dann Raul. Im selben Jahr eröffneten Sie auch ein zweites Geschäft in List. Das Sortiment aus Drachen, Windspielen, Geschenken und Schnick Schnack kam gut bei den Inselbesuchern an. Mit einem guten Gespür für den nächsten Trend und der nordisch liebevollen Art erfreuten Beate und Wolfgang mit ihren Ideen die Drachen-Freunde.

 

1999 entschieden sie sich mit der Höhle in einen kleinen Innenhof auf der Friedrichstraße zu ziehen und ihr Hauptgeschäft dort aufzubauen. Das bedeutete auch, dass sie den Laden in List schlossen, um sich auf die Haupthöhle zu konzentrieren. Der Innenhof der Friedrichstraße 6 eignete sich optimal für die vielen bunten Windspiele und auch der Name "Höhle" war nun mehr denn je Programm. 

Der Weg durch den Hof lässt Besucher damals wie heute in eine kleine Welt voller Freude, bunter Farben und Nostalgiegefühle tauchen. Das Besondere an der Höhle ist nicht nur das ausgefallene Sortiment, sondern dass Beate und Wolfgang seit 30 Jahren Saison für Saison als Team die Kunden glücklich machen möchten. Dabei sei es, so sagen sie, ein besonders schönes Gefühl, die Menschen über Generationen hinweg zu begleiten. Der kleine Junge, der 1992 noch mit seinen Eltern in der alten Höhle seinen ersten kleinen Lenkdrachen gekauft hat, kommt heute als erwachsener Mann mit seiner Familie in den Laden, kauft sich selbst den nächsten großen Kite und erfreut seine Kinder mit ihren ersten Drachen, während seine Frau sich ein schönes Windspiel aussucht. Das macht glücklich. Und genau das wollen sich Beate und Wolfgang noch für hoffentlich viele Jahre erhalten.  

 
Holzplatte
STÖBERE DURCH 30 JAHRE DRACHENHÖHLE SYLT, INDEM DU DIE BILDER VERSCHIEBST
IMG_4456_edited
IMG_4402
IMG_4399
IMG_1299 2
IMG_4397
IMG_4396
IMG_4313
Bildschirmfoto 2020-03-03 um 17.31.24
IMG_4312 2
IMG_4311
IMG_9503-2
IMG_4305
IMG_4303
caa03965c8d2f88a957528dae9bcd481
aktiv_NLS_8891_1-1030x687
IMG_4439
aktiv_SDC11066_1
IMG_4446_edited
IMG_4450
80802988_592316621544514_889244163701211
86790920_197295368181834_511930845654469
Drachenhöhle_Jan_96
78978278_2481482598777798_69650492673585
IMG_4440
86932317_763024114187171_162735659298901
IMG_4444_edited
IMG_4449
IMG_4451_edited
IMG_4445_edited
86659854_189869658782211_692500161360612
 
 
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Facebook Icon

© Drachenhöhle Sylt 2020 | Esther Jörgensen